Home  |  Kontakt  |  Anfahrt  |  Impressum  |  Sitemap  

Pigment grinding

Eine besondere Innovation unseres Entwicklungsteams stellt das so genannte Pigment grinding dar. Es umfasst das monodisperse Verteilen von Farbpigmenten in fluiden Phasen. Hierzu sind sehr hohe Energieeinträge notwendig, die in der Regel nur durch Kontakt-Mahlwerkzeuge wie Kugelmühlen und Walzenstühle realisiert werden können. Mit unserem Verfahren erreichen wir gleichwertige bzw. bessere Dispergierergebisse, die auch noch in erheblich kürzerer Zeit realisiert werden können: Im symex-Co-Twister mit speziell angepasster Mischwerkzeuggeometrie (Rotor-Rotor-Satz) werden – wie in Kugelmühlen und Walzenstühlen – im Scherspalt gleichwertige Energieeinträge realisiert.

Vorteile:

  • Keine Prozess-Zwischenschritte auf Kugelmühlen oder Walzenstühlen – alle Prozesse inkl. Pigment grinding im Hauptmischer
  • Geringerer Reinigungsaufwand
  • Keine kostenintensiven Verluste von pigmentierter Fluidphase im Zwischenschritt
  • Kein Verschleiß in Kugelmühlen oder Walzenstühlen und daher auch keine Abriebsrückstände des Mahlwerkzeuges im Produkt
  • Durch bessere (homogenere) Dispersion der Pigmente können gleiche Farbeffekte mit weniger Einsatz von Pigmenten erzielt werden
TOP |  Drucken